Vortrag    zum Bericht

Am Freitag den 15.März 2013 lädt der Heimat- und Verschönerungsverein Niederbachem zu einem Vortrag ein.
Anschließend findet die ordentliche Mitgliederversammlung des HVN statt.




Das Siegtal erleben
Die Entdeckung einer Natur- und Kulturlandschaft


Diavortrag von Dr. Walter Töpner

um 19.00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum
Bondorfer Straße 18, Niederbachem

Von der Mündung in den Rhein bis ins Windecker Ländchen hat Dr. Walter Töpner die Sieg erwandert. Von den Auenlandschaften in der Kölner Bucht bis zu den Höhenzügen zwischen Bergischem Land, Siegerland und den nördlichen Ausläufern des Westerwaldes führten ihn seine Touren.

Seine Eindrücke hat er in faszinierenden Bildern festgehalten, die dem „Wandern mit Seele“ Ausdruck verleihen. Flussperspektiven auf dem Radweg an der Sieg, traumhafte Ausblicke von den Höhenrücken sowie kulturelle Kleinode hat er erkundet. Anekdoten um den Erzbischof Anno von Köln, den weltberühmten Komponisten Engelbert Humperdinck, die alten Handelsstraßen und den Weinbau an der Sieg bereichern die Landschaftsbetrachtungen ebenso wie Porträts von Giovanni Vetere und Julius Gauhe in Eitorf. Der Schriftsteller Josef Winckler wirkte hier, der Künstlerkreis des „Düsseldorfer Malkastens“ malte und spielte Theater auf der Sieg. Aber auch die Geschichten vom ehrlichen Ritter Huhn aus Windeck sowie der hochadeligen Mechthild von Sayn, die mit Ordensgründungen die religiöse Geschichte der gesamten Region prägte, lassen das reichhaltige Kulturleben an der Sieg lebendig werden.

Sein Vortrag wirbt nicht nur für die Schönheit des Siegtals als Naherholungsgebiet für den Köln/Bonner Raum, sondern ermuntert vor allem auch Einheimische, sich auf die Fährte zu begeben zu den Sehenswürdigkeiten, die gleich „um die Ecke liegen“. Dabei geht es nicht um sportlichen Wanderehrgeiz, sondern um Erkundungstouren mit Muße. 14 davon hat er in seinem 2011 veröffentlichten Buch „Wunderbares Siegtal“ beschrieben und bebildert.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen